Neues Blog-Projekt – FILMSANE

Das sind wir!

Das erste Filmsane-Mitglied heißt Sevi AgostiniEr ist Slam-Poet, Autor und Moderator. Er spielt Solo Shows, gibt Poetry Slam Workshops, moderiert Literaturveranstaltungen, trinkt Bier auf Kindergeburtstagen und spoilert liebend gerne aktuelle Blockbuster. Man sagt, dass Auftragstexte verfassen zu seinen Stärken zählt, veröffentlicht wurden bislang ein paar Kurzgeschichten in Anthologien und witzige Gemüsegedichte auf Bahnhofsklopapierrollen. Dennoch wurden bislang unzählige Shows von ihm organisiert und moderiert, sodass er durch seine harte Arbeit und Leidenschaft einige Preise gewinnen konnte:

  • 3.Platz österreichische Poetry Slam Meisterschaften 2011
  • Wittener Stadtmeister Poetry Slam 2011
  • Halbfinalist deutschsprachige Poetry Slam Meisterschaften 2010
  • Publikumspreis beim Ingeborg Flachmann Preis in Sankt Pölten 2018

WARUM aber Filmsane?

Schon seit klein auf wünschte sich der große Junge mit dem kahlen Haupt eine größere Rolle, als die bisherige zu spielen. Deshalb träumte er sich
als Atréju in die mystischen Welten der unendlichen Geschichte, verwandelte sich in He-Man um mit den Masters of the Universe den Planeten Eternia zu retten oder sprang und kämpfte für die Gerechtigkeit als viel zu dicker Batman.
Sevi gehört Team Pacey bei Dawsons Creek an und war jahrelang heimlich in Joey Potter verliebt.
Außerdem hat er mit den Kids aus New York nächtelang durchgefeiert und
seine Mama ist stolz darauf, dass er der erste Mann war, der bei Rendevouz mit Joe Black tatsächlich ehrlich geheult hat.

Was macht Sevi bei Filmsane?

Sevi wird den Blockbustern ziemlich auf den Zahn fühlen – Hallo Michael Bay!? Nicht jede 360° Einstellung verdient die Bezeichnung Block-, Super-Block- oder Mega-Blockbuster.
Außerdem weiß er immer einen guten Film am Lazy Sunday so richtig durch den Kakao zu ziehen, sowie sich in Independent Movies zu verlieren.
Manchmal ist alles schlecht, manchmal alles gut! Es liegt ausschließlich daran, ob Scarlett Johansson Teil des Casts ist!

Auf alle Fälle freut er sich endlich dort kreativ sein zu dürfen, wo er es am Besten umsetzen kann; in der Welt des Films!
Er ist stolz darauf ein Filmsanity zu sein!